09/5/12
wpid-d7f3a817bf5d13f70bd60cebc9a9a4d3.jpeg

Sich selbst die Karten legen – Gefahren und Chancen

Bevor man sich selbst die Karten legt, gibt es einige grundsätzliche Dinge zu beachten. Wichtig ist es auf jeden fall, dass Du weder unter Zeitdruck stehst noch angespannt bist. Auch darfst Du nicht übermüdet oder krank sein, da dies Einfluss auf die Karten haben kann. Um Deine Gedanken zur Ruhe kommen zu lassen, kann es zudem hilfreich sein, vorher eine Zeit zu schweigen oder zu meditieren. Eine Kerze oder leise Entspannungsmusik können Dir dabei helfen. Kartenlegen bedeutet Verantwortung Solltest Du es nicht schaffen Dich geistig frei zu machen, bitte eine Freundin darum, Dir die Karten zu legen oder gehe zu einer professionellen Kartenlegerin! Beim Auslegen der Karten sollten weder Du noch die Person die Dir die Karten legt die Arme oder Beine überkreuzen. Zudem solltest Du Dir immer vorher bewusst sein, dass derjenige, der die Karten befragt auch Verantwortung auf sich zieht. Indirekte Ratschläge statt mit der Tür ins Haus fallen Denn mit der Deutung der Karten kannst Du Personen verletzen, manipulieren und sogar in Depressionen stürzen oder eine Familie… » Gesamten Artikel lesen