11/12/12
wpid-c80bad7aaa5e1cb420783e07ceadbd29.jpeg

Lenormandkarten, Kombinationen und Legesysteme erlernen und verstehen

Es gibt alle möglichen verschiedenen Kartendecks für verschiedene Lebensbereiche im Tarot. Eine Variation des Tarots ist sind die sogannanten Lenormandkarten. Es dauert ein bisschen, bis man diese Karten versteht und interpretieren kann. Dazu müssen zunächst einmal die verschiedenen Legesysteme der Karten erlernt und die Lenormandkarten Kombinationen in allen ihren Variationen verstanden werden. Lenormandkarten: Tagebuch für die verschiedenen Kombinationen Bevor man mit dem Legen der Lenormandkarten anfängt und sich über ihre Bedeutung informiert, sollte man nachdenken und sich kurz notieren, was man spontan und intuitiv mit den Symbolen der Karten in Verbindung bringt. Am Anfang ist es äußerst hilfreich, ein Lenormand-Tagebuch zu führen und dort die Legesysteme und die verschiedenen dazugehörigen Fragestellungen aufzuschreiben. Bei diesen Notizen ist es wichtig, zu skizzieren, welche Karte sich auf welcher Position befindet, um die Lenormandkarten Kombinationen besser zu erkennen. Dies ist nicht sonderlich schwierig, da die Karten durchnummeriert sind und man sich nur die Nummer notiert. Die Einser-Legung Für Einsteiger ist die sogenannte Einser-Legung ideal, bei der am Morgen eine Tageskarte gezogen wird. Nun kann… » Gesamten Artikel lesen

09/25/12
wpid-77368ff99cd23ed1395a8f6ebc91bb92.jpeg

Karma – Fluch oder Segen?

Karma, das Wort haben die meisten Menschen schon einmal gehört. Was es wirklich bedeutet wissen jedoch die Wenigsten. Das Wort bezeichnet ein spirituelles Konzept, das davon ausgeht, dass jede Handlung und wohlmöglich auch jeder Gedanke eine Folge haben. Diese Folgen müssen aber nicht unbedingt in diesem Leben eintreten, sondern können sich auch in einem späteren Leben manifestieren. In den indischen Religionen ist der Glaube an das Karma eng mit dem Glauben an Samsara und Inkarnation verbunden. Dabei handelt es sich um den Kreislauf der Wiedergeburten. Das bedeutet auch, dass für das Karma das Ursache-Wirkungs-Prinzip auf geistiger Ebene über mehrere Leben hinweg gültig ist. Karma ist sozusagen die Folge einer jeden Handlung und entsteht durch eine Gesetzmäßigkeit und nicht durch die Beurteilung einer Handlung von einem Gott oder Ähnlichem. Es geht also schlussendlich nicht um so etwas wie „Göttliche Gnade“ oder „Strafe“, denn der Begriff Karma ist an sich weder positiv noch negativ besetzt. Karma wird erzeugt durch jede Handlung.Viele Menschen sehen ihr jeweiliges Karma als eine Art Schicksal an. Sie… » Gesamten Artikel lesen