02/25/13
wpid-Tarot.jpg

Kartenlegen Lenormand Intensivkurs – Tagesseminar in Köln

Am 03. April ist es wieder soweit. Expertin Andrea Fränken hält an diesem Tag in Köln ihr Seminar „Intensivkurs Lenormandkarten“ ab. Eingeladen sind alle Interessierten, die sich bereits im Vorfeld mit dem Kartenlegen befasst haben und nun ihr bis dato erlangtes Wissen entscheidend vertiefen wollen. Lenormand kennen- und verstehen  Konkret beschäftigt sich das Seminar mit wichtigen Themen, die sowohl das Kartenlegen im Allgemeinen als auch Lenormand im Speziellen behandeln werden. Andrea Fränken wird den Teilnehmern das praxisorientierte Ausarbeiten eines Zeitsystems nahe bringen und sie im Bereich des lösungsorientierten Beratens schulen. Grundsätzliches wie das Erarbeiten eines bestimmten Themas, das bei der Legung im Mittelpunkt stehen soll wird zudem in den Fokus des Seminars rücken.Die spezielle Technik des Lenormandlegens soll verfeinert werden, indem sich die Teilnehmer intensiv mit speziellen Kombinationen und einem schnelleren Arbeiten auf der Linie befassen. Des Weiteren sollen Fragen geklärt werden wie in etwa: „Wie erkenne ich mehrere Generationen im Bild“ und „Wie erkenne ich Blockaden, Muster und Lebensaufgaben?“. Praktische Erfahrungen sammeln Anwendung des Wissens in der Praxis ist… » Gesamten Artikel lesen

02/15/13
wpid-Sarg.jpg

Folge 8: Der Sarg

Schon der Name der Karte lässt nichts Gutes erahnen. Und tatsächlich: Der Sarg kündigt einen Verlust, bzw. ein Ende an und führt meist in einen Zustand der Trauer. Ein Ende ist ein Anfang Auch wenn mit dieser Karte zunächst nur negative Erlebnisse in Verbindung stehen, so soll man doch stets das Positive aus dem Unglück ziehen. Nach dieser Ansicht bedeutet jeder Abschied einen Neuanfang. So muss ein Ende nicht automatisch mit dem Tod gleichzusetzen sein, Abschiede oder Enden können in vielerlei Hinsicht geschehen. So kann der Sarg sinnbildlich für das Ende einer Beziehung, das Ende eines Teils der eigenen Persönlichkeit oder ganz schlicht der Abschied von gewissen Angewohnheiten bedeuten. Heilende Trauer Ähnlich kontrovers kann der nachfolgende Zustand der Trauer interpretiert werden. Dabei handelt es sich um keinen schönen Zustand oder einen erstrebenswerten Zeitraum. Doch auch in diesem Fall kann sich das Gute am Ende meistens durchsetzen. Denn Trauer steht in einem engen Zusammenhang mit dem Vorgang der Heilung. Am Anfang schmerzt es sehr, doch dann setzt sich früher oder später… » Gesamten Artikel lesen

11/12/12
wpid-c80bad7aaa5e1cb420783e07ceadbd29.jpeg

Lenormandkarten, Kombinationen und Legesysteme erlernen und verstehen

Es gibt alle möglichen verschiedenen Kartendecks für verschiedene Lebensbereiche im Tarot. Eine Variation des Tarots ist sind die sogannanten Lenormandkarten. Es dauert ein bisschen, bis man diese Karten versteht und interpretieren kann. Dazu müssen zunächst einmal die verschiedenen Legesysteme der Karten erlernt und die Lenormandkarten Kombinationen in allen ihren Variationen verstanden werden. Lenormandkarten: Tagebuch für die verschiedenen Kombinationen Bevor man mit dem Legen der Lenormandkarten anfängt und sich über ihre Bedeutung informiert, sollte man nachdenken und sich kurz notieren, was man spontan und intuitiv mit den Symbolen der Karten in Verbindung bringt. Am Anfang ist es äußerst hilfreich, ein Lenormand-Tagebuch zu führen und dort die Legesysteme und die verschiedenen dazugehörigen Fragestellungen aufzuschreiben. Bei diesen Notizen ist es wichtig, zu skizzieren, welche Karte sich auf welcher Position befindet, um die Lenormandkarten Kombinationen besser zu erkennen. Dies ist nicht sonderlich schwierig, da die Karten durchnummeriert sind und man sich nur die Nummer notiert. Die Einser-Legung Für Einsteiger ist die sogenannte Einser-Legung ideal, bei der am Morgen eine Tageskarte gezogen wird. Nun kann… » Gesamten Artikel lesen

11/1/12
wpid-5d729dd62c34086000274bd523f7e59c.jpeg

Lenormandkarten online legen: Seminar gibt Hilfestellung

Durch das Kartenlegen kann man klare Antworten auf unterschiedliche Fragen, die sein Leben betreffen, finden. Heutzutage ist es dank unterschiedlichen Internet-Seiten sogar möglich, Lenormandkarten online zu legen. Das Kartenlegen online erfolgt meistens sehr schnell und einfach; es kann daher nicht nur bei wichtigen Lebensentscheidungen sehr hilfreich sein, sondern auch bei einfachen Fragestellungen, die den Alltag betreffen. Vorwissen aneignen Um für sich oder andere Menschen die Karten legen zu können, sollte man sich im Vorfeld jedoch das notwendige Wissen über das Kartenlegen aneignen und genug Erfahrung gesammelt haben. Selbst Menschen, die bereits Grundkenntnisse über die Bedeutung der Kipper oder Lenormandkarten sowie über unterschiedliche Legetechniken besitzen, sollten erstmal ihr Wissen vertiefen. Dank Seminar Lenormandkarten online legen Das Seminar “Kartenlegen lernen mit Kipper oder Lenormandkarten” bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, ihr Grundwissen über die Bedeutung der Kipper- und Lenormandkarten sowie über unterschiedliche Legetechniken zu vertiefen.Während des Seminars gilt es, die Symbolik der 36 Karten detaillierter deuten zu können. Außerdem geht die Seminarleiterin auf die richtige Interpretation von Kartenkombinationen ein. In weiteren Seminarstunden werden… » Gesamten Artikel lesen

10/25/12
wpid-95e9fd80e6d75ef4c9b1f3e9a2746893.jpeg

Folge 7: Die Schlange

Die Schlange wird seit dem biblischen Sündenfall mit eher negativen Eigenschaften in Verbindung gebracht. Dort hatte sie Adam und Eva dazu überredet, vom Baum der Erkenntnis zu essen. Was danach geschehen ist, muss hier nicht weiter erwähnt werden – wichtig ist allein die Symbolhaftigkeit der Schlange. Verwicklungen, die nicht zwingend negativ sein müssen Innerhalb der Lenormandkarten steht sie, das ist zunächst wenig überraschend, für List, Verführung oder Verwicklungen. Typisch für die Schlange ist zudem, dass sie sich geräuschlos nähern kann – eine Eigenschaft, die sie besonders gefährlich macht. So gelingt es ihr, ihre Opfer hinterrücks anzugreifen und ihr Gift mühelos zum Einsatz zu bringen. Im Lenormand-Kartendeck steht die Schlange für Probleme und Umwege ebenso wie für Neid und Eifersucht. Sie ist aber nicht gänzlich negativ belegt, sondern kann in bestimmten Konstellationen auch für Weisheit und Erkenntnis stehen. Wenn sie als Personenkarte auftritt, so verbildlicht sie zumeist eine ältere, weise Frau. Gemeinsam mit den Lilien verweist sie auf die Geliebte eines männlichen Fragenden, allerdings nur dann, wenn sein Herz in Wahrheit… » Gesamten Artikel lesen

10/12/12
wpid-c610de18c079b5cd02d1197cc6233cc2.jpeg

Legesystem: Die Landepiste

Jeder, der sich die Zukunft deuten lassen will oder Hilfe bei einer Entscheidung braucht, kann zu den Lenormandkarten greifen. Diese sind, neben den Tarot und den Zigeunerkarten, die bekanntesten Wahrsagekarten und zeichnen sich durch einen klassischen, biedermeier-verwandten Stil aus. Die Lenormandkarten zeigen Bildsymbole, die nicht nur leicht verständlich sind, sondern auch klare Aussagen treffen. Der Wille zählt Wie auch beim Tarot gibt es für die Lenormandkarten unterschiedliche Legesysteme. Welches System angemessen ist, richtet sich nach der Fragestellung. Allgemeine Fragen können genauso bearbeitet werden, wie auch speziellere Fragen. Eine beliebte Methode ist zum Beispiel „die Landepiste“. Dieses System der Kartenlegung empfiehlt sich, wenn man ein ganz bestimmtes Ziel vor Augen hat und noch nicht genau weiß, wie man es erreichen soll. Es spielt dabei keine Rolle, welches Ziel genau man erreichen will. Wichtig ist einzig und allein der Wille. Man beginnt damit, das man die Karten von 1 bis 36 sortiert. Dann nimmt man den Stapel in die Hand und bittet die Karten um eine Antwort auf die Frage. Nun werden… » Gesamten Artikel lesen

09/26/12
wpid-80ebd00c5263ab55a7db97f5c2b0a9d1.jpeg

Die Tradition des Kartenlegens

Das Kartenlegen beherbergt eine Jahrhunderte alte Tradition und gehört heute noch zu den bedeutendsten Methoden des Wahrsagens. In vielen Ländern ist das Kartenlegen unter der Bezeichnung Kartomantie oder auch Kartomanik bekannt. Das Kartenlegen und Deuten ist nicht nur eine Modeerscheinung, sie hat primär das Ziel, Fragenstellern die Zukunft vorherzusagen. Dabei muss der Kartenleger auf einzelne Symbole und spezielle Karten-Kombinationen achten. Dafür sind spezielle Karten nötig, wie zum Beispiel die Lenormand-, Tarot-, Zaren- oder Kipperkarten. Natürlich ist das nicht alles. Engels- und Mondorakelversionen sowie die Karten der Zigeuner, die sie neben dem Handlesen benutzen, spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Das Tarot ist wohl die berühmteste und weltweit verbreiteste Variante des Kartenlegens. Es dient nicht nur dafür, psychologische als auch divinatorische Erkenntnisse zu erreichen, es soll demjenigen auch besonders eine Hilfestellung im Leben bieten. Tarot dient nicht dazu, eine direkte Antwort auf Fragen zu liefern, es ist eher als eine Art Wegweiser und Situationsdeuter zu verstehen.   Das klassische Tarot besteht aus 78 Karten, 22 der großen Arkana und 56 der kleinen… » Gesamten Artikel lesen

09/18/12
wpid-16eb0d700fb1da3029a7cf9180de4e5f.jpeg

Das Regenbogen Lenormand – Intuition der Farben

Wer sich für das Kartenlegen mit Lenormand-Karten interessiert oder sich schon ausgiebig damit beschäftigt, kann mit dem “Regenbogen Lenormand”, das im Königsfurt-Urania Verlag erschienen ist, nicht nur Abwechslung, sondern auch richtig Farbe in die Deutungswelt des Kartenlegens bringen.Die farbenfrohe Gestaltung der Karten geht weit über die der gängigen Lenormand-Decks hinaus. Die intensiven Farben sollen dabei tief in das Unbewusste wirken, die intuitive Deutung verstärken und sie sogar erweitern, da die Farben direkt oder indirekt in Interpretation einbezogen werden können. So zeigt sich die Karte 1 “Reiter” in einem leuchtenden Grün. Die Grundbedeutung der Karte als gute Nachricht und Neuanfang wird durch das Grün als positive Farbe der Hoffnung unterstrichen – Grün steht, wie man weiß, für Hoffnung. Karte 14 zeigt den “Fuchs” leuchtend orangefarben und unterstreicht dabei den warnenden Inhalt der Karte. Sie steht für Betrug, Lügen, Unehrlichkeit und Falschheit. Auch das Violett der Karte 17 “Storch” erweitert die Deutungssphäre der Symbolik. So steht die Karte in der Grundbedeutung für Veränderungen oder im übertragenden Sinne “eine Reise machen”. Violett ist… » Gesamten Artikel lesen

09/17/12
wpid-163ca3479cd0c079b2036b8107b73949.jpeg

J.J. Grandville – Karikaturist und Tarotkünstler

Der französische Zeichner J.J. Grandville wurde 1803 in Nancy geboren und verstarb im Jahre 1847 im kleinen Örtchen Vanves nahe Paris. Sein bürgerlicher Name lautete Jean Ignace Isidore Gérard. Die berufliche Karriere stand in enger Verbindung zu den politische Wirren im Frankreich des frühen 19. Jahrhunderts. Regierungskritisch und fantasievoll Nach der Juli-Revolution im Jahre 1830 arbeitete er erfolgreich als Mitarbeiter der regierungskritischen Zeitungen La Caricature und Le Charivari. Während der Revolution hatte er auf den Barrikaden für die Pressefreiheit gekämpft und zeichnete danach Karikaturen zu politischen Themen. Berühmt wurde er für seinen außergewöhnlichen Stil. Er malte vorrangig Mischwesen, die teilweise menschliche, aber auch tierische und pflanzliche Formen hatten. Mit Hilfe dieser Bildersprache gelang es ihm, verschiedene Charakterzüge und Eigenschaften der Personen in seinen insgesamt 3000 erhaltenen Werken zu symbolisieren. Der Malstil war äußerst realistisch jedoch gewürzt mit phantasievollen Arrangements verschiedenster Geschöpfe und der ihm eigenen Collagetechnik. Illustrationen von Büchern weniger gefährlich Er zählte bedeutende Künstler seiner Zeit zu seinen Freunden, darunter auch der Autor und Zeichner Charles Philipon und der… » Gesamten Artikel lesen

09/14/12
wpid-dc1901b34a3db57f22e6f4e179ff99f8.jpeg

Skatkarten – Kartenlegen für Einsteiger

Klarheit, das ist es was viele Kartenleger am Tarot mit Skatkarten begeistert. Diese schnörkellose Optik ohne detaillierte Symbolik, scheint den Reiz der Skatkarten beim Kartenlegen auszumachen. Denn wo es keine aufwendigen Bilder gibt, dort sind die Deutungen meist auch klarer. Man verliert sich nicht in vielschichtigen Interpretationen. Für Einsteiger bestens geeignet Dies ist auch der Grund, warum dieses “Deck” ideal für Einsteiger geeignet ist. Gerade dann, wenn Sie wenig bis gar keine Erfahrung mit dem Kartenlegen haben, ist das Ergebnis mit Skatkarten viel unmissverständlicher. Deutungen lassen sich präzise auf den Punkt bringen. Ein kurzer Überblick über die wichtigsten Grundbedeutungen soll hier nun erläutert werden: Die Bedeutung der Farbe Karo Diese Karten t auchen auf, wenn es um den finanziellen Bereich geht. Sie zeigen Chancen und Risiken in allen Geldangelegenheiten auf. Die Herz-Karten Die Herz-Karten stehen für den emotionalen Bereich. Sie geben Aufschluss über alle Herzensangelegenheiten und die damit verbundenen psychischen Belange. Pik beim Kartenlegen Begegnet Ihnen Pik im Tarot mit den Skatkarten, so erhalten Sie in der Regel Warnungen und… » Gesamten Artikel lesen

09/13/12
wpid-1664120749ee8b261bc025da4ec82de5.jpeg

Folge 3: Das Schiff

„Die Segel setzen“ umschreibt schon ganz gut, was dem Kartenleger das Motiv „Das Schiff“ innerhalb des Lenormands sagen soll. Etwas setzt sich in Bewegung und kommt langsam aber sicher immer näher. So bezieht sich die dritte Karte entweder auf eine Veränderung im privaten Bereich oder eine geschäftliche Entwicklung. Veränderungen im Beruf Besonders die berufliche Deutungsversion des Schiffs wird immer wieder hervorgehoben. Grund dafür ist wohl die historische Nutzung von Schiffen. Diese wurden früher, beinahe noch häufiger als heutzutage, für den Handel in der ganze Welt genutzt. Doch nicht nur dieser Aspekt war zu damaligen Zeiten wichtig. In unregelmäßigen Abständen schickten die Handelsmächte der ganzen Welt, Europa mit Portugal und Spanien, China usw. Erkundungsflotten auf Entdeckungsreise, Das Ergebnis sollte im besten Fall die Eroberung neuer Welten und das Erschließen neuer Handelswege sein.Daher ist die Karte „Das Schiff“ in erster Linie mit beruflichen Themen besetzt, wie eine neue Arbeitsstelle finden, Vertragsabschlüsse und dergleichen. Was bewegt sich innerhalb eine Beziehung? Doch auch im privaten Bereich werden Veränderungen, die sich langsam abzeichnen, durch „Das… » Gesamten Artikel lesen

09/11/12
wpid-f3fdaddc3dbc7f57c05271c769933636.jpeg

Marie-Anne Lenormand – Die Sybille von Paris

Marie-Anne Adelaide Lenormand ist nicht die Erfinderin der berühmten Lenormandkarten, aber die Erfinder haben sie nach der Französin benannt. Mme. Lenormand wurde als Tochter einer Kaufmannsfamilie geboren. Ihre Jugend verbrachte sie in der Klosterschule in Alençon. Bereits früh interessierte sich Marie-Anne Lenormand für die Wahrsagerei. Dies war auch ein Grund, weshalb sie die Schule der Benediktinerinnen vor ihrem Abschluss verlassen musste. In den Wirren der Revolution Später kam sie mit prägenden Männern der Revolution zusammen, wie Robespierre und Saint-Just oder auch Marat. Ihnen sagte sie einen frühen Tod voraus, woraufhin sie ins Gefängnis kam. Dies machte sie als Wahrsagerin noch bekannter, als sie sowieso schon gewesen ist. Doch die Anklage wegen Hochverrats lies man zweimal fallen. Und kaum, dass sie das Gefängnis verlassen hatte, wurde sie von der französischen Kaiserin an den Hof gebeten und zu Rate gezogen. Zeit ihres Lebens wurde sie von wichtigen Personen der Öffentlichkeit aufgesucht, aber verklagt. Marie-Anne Lenormand las aus den Karten von Jean Francois Alliette. Die studierte Mathematikerin und Astrologin lebte einige Jahre in… » Gesamten Artikel lesen