09/7/12
wpid-6c6758695c34c7229514718934caf779.jpeg

Lenormand – Herkunft und Einordnung

Die Lenormandkarten zählen zu den beliebtesten und bekanntesten Wahrsagerkarten weltweit. Die 36 Karten wurden nach der Wahrsagerin Marie Anne Lenormand benannt. Mitte des 19. Jahrhunderts ist das Set, das sich aus Sach- und Personenkarten zusammensetzt, kreiert worden. Zu den Personenkarten zählen u.a. die Karten “Dame”, “Herr” und “Kind”. Die Sachkarten bestehen u.a. aus der Karte des Buches und des Ringes. Personen- und Sachkarte in Einem Daneben gibt es auch Karten, auf denen sich eine menschliche oder tierische Gestalt befindet, die sowohl als Sach- als auch als Personenkarte angesehen werden.So steht z.B. die Karte “der Bär” für eine ältere Person. Sie kann aber auch als Sachkarte angesehen werden, die dann die Eigenschaften Stärke und Kraft repräsentiert. Die Karte der Wolken, kann auch als eine Karte der jeweiligen Situation angesehen werden. Sie steht für Unklarheiten, mangelnden Respekt und Schwierigkeiten. Je nachdem, in welcher Situation man sich persönlich befinden, können die Wolken auf Probleme hinweisen. Anwendung der Lenormandkarten Die Lenormandkarten können in verschiedenen Legesystemen ausgelegt werden. Man kann die Lenormandkarten als Tages-, Wochen-… » Gesamten Artikel lesen