09/10/12
wpid-add44d9a094765d097e931b20f500419.jpeg

Gläserrücken – Zukunft aus Geisterhand

Schon in der Antike wurden Sitzungen, auch Séancen genannt, abgehalten, um Kontakt zu dem Jenseits herzustellen und Antworten zu erhalten. Gesundheit und Stille Grundvoraussetzungen Die Techniken solcher Sitzungen sind sehr verschieden. Im Normalfall kommen bis zu zehn Teilnehmer zusammen, allerdings gab es schon Séancen, bei denen weitaus mehr Personen involviert waren. Wichtig für ein solches Treffen ist die Voraussetzung, auch jüngere und vor allem keine kranken Teilnehmer dabei zu haben. Zudem ist das Sprechen untereinander während der Sitzung strengstens verboten. Die Bewegung des Glases Um die Antworten auf die Fragen der Teilnehmer erfassen zu können, wird sehr häufig die Methode des Gläserrückens verwendet. Dafür werden die Ziffern 0 bis 9, die Worte „Ja“ und „Nein“ und die Buchstaben des Alphabetes auf einen Tisch gezeichnet und ein Glas mit der Öffnung nach unten gestellt. Nachdem sich alle Teilnehmer um den Tisch gesetzt haben und jeder einen Finger auf das Glas gelegt hat, kann die Séance beginnen. Das Jenseits führt die Finger der Anwesenden und bewegt so das Glas zu den jeweiligen Zeichen und… » Gesamten Artikel lesen