04/8/13
wpid-sense.jpg

Folge 10: Die Sense

Die zehnte Karte im Lenormand Kartensystem ist die, die wohl am meisten Angst machen kann und viele teilweise negative Bedeutungen trägt. Dennoch, die naheliegende Assoziation Tod, getragen durch den berühmten Sensenmann, ist nicht dir primäre Bedeutung der Karte. Auf ihr zu sehen ist, je nach Kartenset, in unterschiedlichen Kontexten die Sense, entweder auf einem Feld an einem Baum lehnend oder mit einem einem Strohballen. Sie taucht jedoch in den meisten Fällen als Werkzeug für die Feldarbeit auf, und nicht in Verbindung mit einer Darstellung vom Tod. Die Sense- eine Karte mit vielen Gesichtern Die Karte der Sense steht ganz allgemein für ein selbständiges Handeln, für die Ernte und für eine Trennung. Generell geht es um ein unerwartetes Ereignis, was recht schnell eintreten wird und nicht von positivster Natur ist. Liegen sehr positiv besetzte Karten in unmittelbarer Nachbarschaft, kann die Sense abgeschwächt werden und die Gefahr oder die Trennung, die sich hinter ihr verbirgt, ist nicht von dramatischer Art. Reiche Ernte oder große Gefahr? Es gibt jedoch aus Konstellationen, bei denen… » Gesamten Artikel lesen

03/11/13
wpid-blumenstrauss.jpg

Folge 9: Die Blume

Die neunte Karten der Lenormandkarten ist verziert mit Blumen. Einen Blumenstrauss verbinden wir in den meisten Fällen mit etwas Schönem. Blumen stehen für den Frühling und den Sommer und damit auch für das Leben und Energie. Blumensträuße sind oft ein Geschenk und damit sowohl mit einem besonderen Anlass als auch mit Liebe und Zuneigung verknüpft. Der Anblick eines schönen Straußes ist somit mit positiven Gefühlen verbunden, zaubert uns ein Lächeln auf die Lippen und erinnert uns an Momente voller Glück. Somit ist die neunte Karte auch eine der positivsten Karten in der Lenormand-Deutung. Blumen: Geschenke, Liebe, Zuneigung Die Interpretationsmöglichkeiten sind jedoch vielseitig. Um einen schönen Strauß entstehen zu lassen, ist ein gewisses Geschick erforderlich, deswegen steht die Karte unter anderem für Geschicklichkeit, Kreativität und Kunstfertigkeit. Sie kann somit auf ein Hobby oder eine künstlerische Begabung hindeuten. Viele verschiedene Interpretationsmöglichkeiten Der Ausspruch ‘etwas durch die Blume sagen’ weist auf eine andere Interpretationsmöglichkeit hin. Ein üppiger Blumenstrauß kann eine eigentlich schlechte Nachricht ein wenig bunter erscheinen lassen und vertuschen. So wird aus… » Gesamten Artikel lesen

02/15/13
wpid-Sarg.jpg

Folge 8: Der Sarg

Schon der Name der Karte lässt nichts Gutes erahnen. Und tatsächlich: Der Sarg kündigt einen Verlust, bzw. ein Ende an und führt meist in einen Zustand der Trauer. Ein Ende ist ein Anfang Auch wenn mit dieser Karte zunächst nur negative Erlebnisse in Verbindung stehen, so soll man doch stets das Positive aus dem Unglück ziehen. Nach dieser Ansicht bedeutet jeder Abschied einen Neuanfang. So muss ein Ende nicht automatisch mit dem Tod gleichzusetzen sein, Abschiede oder Enden können in vielerlei Hinsicht geschehen. So kann der Sarg sinnbildlich für das Ende einer Beziehung, das Ende eines Teils der eigenen Persönlichkeit oder ganz schlicht der Abschied von gewissen Angewohnheiten bedeuten. Heilende Trauer Ähnlich kontrovers kann der nachfolgende Zustand der Trauer interpretiert werden. Dabei handelt es sich um keinen schönen Zustand oder einen erstrebenswerten Zeitraum. Doch auch in diesem Fall kann sich das Gute am Ende meistens durchsetzen. Denn Trauer steht in einem engen Zusammenhang mit dem Vorgang der Heilung. Am Anfang schmerzt es sehr, doch dann setzt sich früher oder später… » Gesamten Artikel lesen

01/17/13
wpid-lenormandkarten.jpg

Lenormand Deutung und Legung: Seminar in Berlin

Richtiges Kartenlegen will gelernt sein, ohne das nötige Wissen nützt auch das schönste Tarotkartenset nicht viel. Eine schöne Möglichkeit, Kartenlegen in netter Atmosphäre zu erlernen, sind Wochenendseminare, die in allen größeren Städten angeboten werden. In Berlin bietet Gabriela Martina Füsel regelmäßig Kurse an, in denen die geprüfte Tarotberaterin die richtige lenormand deutung zeigt und verschiedene Legesysteme erklärt. Gabriela Füsel betreibt seit dem Jahr 1990 das Kartenlegen, ist seit dem Jahr 2008 Mitglied im ersten Tarotverband Deutschland Tarot e.V, Gründerin des Berliner Tarot Stammtisches und Inhaberin der Tarotschule-Berlin. Lenormand deuten leicht gemacht Am ersten Wochenende im Februar (2.2-3.2) findet in Berlin ein Seminar mit dem Titel ‘Kartenlegen mit Lenormand’ statt, an dem maximal vier Teilnehmer beteiligt sein werden. Ziel des Seminars ist es, Anfängern die Symbolik und die Bedeutung der Lenormandkarten nahe zu bringen. Dazu gehört die Erläuterung von allen 36 Karten, die genaue Beschreibung der Tageskarten mit den unterschiedlichen Charakteren, die Erklärung der Personen-, Zahl- und Zeitkarten, die Jahres- und Wochenlegung, das Legesystem ‘Die große Tafel’ mit Häuserplan’ und die… » Gesamten Artikel lesen

11/19/12
wpid-e6d2ed0dbeac739d56c0378117c3981a.jpeg

Lenormandkarten deuten: Folge 8 – Der Sarg

Beim Lenormandkarten-Deuten gibt es, wie bei anderen Kartensets, auch immer verschiedene Interpretationsmöglichkeiten. Neben dem Symbol auf der eigentlichen Karte kommt es auch darauf an, an welcher Stelle die Karte liegt und welche Kombinationen sich ergeben. Lenormandkarten deuten lernen Die achte Karte im Lenormandset ist der Sarg. Sie steht für ein Ende und eine Transformation, für Stillstand und Kummer, für eine Krankheit oder einen großen Schrecken. Damit ist sie der Karte Tod aus dem Tarot sehr ähnlich. Sowohl der Tod als auch der Sarg stehen für einen schmerzlichen Abschied von etwas – eine alte Beziehung, der Glaube an etwas Bestimmtes, ein Teil einer alten Persönlichkeit, der durch ein Trauma oder Ähnliches verloren geht. Solch ein Anschied ist keine leichte Sache und wird immer auch von einer gewissen Trauer begleitet. Die ist ein wichtiger Schritt, um Vergangenes hinter sich zu lassen und damit abzuschließen. Dieser Heilungsprozess kann je nach Persönlichkeit schnell gehen oder über lange Zeit anhalten, wichtig ist aber, dass damit erste wichtige Schritte in die Zukunft unternommen werden. Etwas Neues… » Gesamten Artikel lesen

10/25/12
wpid-95e9fd80e6d75ef4c9b1f3e9a2746893.jpeg

Folge 7: Die Schlange

Die Schlange wird seit dem biblischen Sündenfall mit eher negativen Eigenschaften in Verbindung gebracht. Dort hatte sie Adam und Eva dazu überredet, vom Baum der Erkenntnis zu essen. Was danach geschehen ist, muss hier nicht weiter erwähnt werden – wichtig ist allein die Symbolhaftigkeit der Schlange. Verwicklungen, die nicht zwingend negativ sein müssen Innerhalb der Lenormandkarten steht sie, das ist zunächst wenig überraschend, für List, Verführung oder Verwicklungen. Typisch für die Schlange ist zudem, dass sie sich geräuschlos nähern kann – eine Eigenschaft, die sie besonders gefährlich macht. So gelingt es ihr, ihre Opfer hinterrücks anzugreifen und ihr Gift mühelos zum Einsatz zu bringen. Im Lenormand-Kartendeck steht die Schlange für Probleme und Umwege ebenso wie für Neid und Eifersucht. Sie ist aber nicht gänzlich negativ belegt, sondern kann in bestimmten Konstellationen auch für Weisheit und Erkenntnis stehen. Wenn sie als Personenkarte auftritt, so verbildlicht sie zumeist eine ältere, weise Frau. Gemeinsam mit den Lilien verweist sie auf die Geliebte eines männlichen Fragenden, allerdings nur dann, wenn sein Herz in Wahrheit… » Gesamten Artikel lesen

09/26/12
wpid-ae4c04752aea7ae09d1736f119a48293.jpeg

Folge 6: Die Wolken

Bei der Legung des Lenormandblattes stehen die Wolken für einen fehlenden Durchblick und Zweifel. Man unterscheidet zwischen guten und schlechten Aussichten, je nachdem, was genau neben den dunklen und was neben den hellen Seiten der Wolken liegt. Dadurch kann man den Gesamtzusammenhang eines Aspekts viel besser deuten. Die dunkle Seite deutet meist auf einen noch verborgenen Aspekt des Fragestellers hin. Hierbei handelt es sich nicht nur um den geistigen Aspekt, es kann auch ein Hinweis auf etwas Physisches sein, zum Beispiel ganz konkret Probleme mit den Atemwegen. Es kann sich auf alle Lebensbereiche beziehen, das ist abhängig von den ringsherum liegenden Karten. Somit kann es sich auch um iIren Beruf handeln, wo Sie vielleicht Angst haben, sich neuen Herausforderungen zu stellen, oder aber um die Liebe. Möglicherweise streiten Sie sich in Ihrer Beziehung ständig und stehen deshalb kurz vor einer Trennung? Wie Sie jetzt vielleicht gemerkt haben, ist das Kartenlesen selbst in der sechsten Folge noch immer kein Kinderspiel. Man darf nie vergessen, dass man sich nicht nur auf eine… » Gesamten Artikel lesen

09/21/12
wpid-3be27a95e246e93bf62eb0ea45ea8df2.jpeg

Folge 5: Der Baum

Unter den Lenormand- Karten findet sich eine Karte, auf der ein Baum zu sehen ist. Dem Baum werden traditionell viele Attribute zugesprochen, besonders die Ruhe und die Beständigkeit sind wichtige Eigenschaften. Der Baum steht aber auch für Gesundheit, Medizin, Natur, ein langes Leben und das Wachstum. Der Baum, der seine Wurzeln fest in den Boden verankert hat, unerschütterlich da steht und sehr alt werden kann, ist trotz seines festen Stammplatzes sehr anpassungsfähig. Bei Sturm geben seine Äste nach und wiegen sich im Wind, und er wandelt sich gemeinsam mit den Jahreszeiten. Bäume spenden Schatten gegen zu warme Sonnenstrahlen, sie bieten Sicherheit und Schutz vor Wind und Wetter. Dadurch bekommt er immer wieder die Attribute Zuverlässigkeit und Sicherheit zugesprochen. Von den Druiden wurden die Dryaden, die Baumgeist-Wesen verehrt. Das sind mächtige Naturgeister, die für die Druiden die Verbindung zwischen der geistigen und der materiellen Welt verkörperten. Damit steht der Baum immer auch dafür, das Bindeglied zwischen der eigenen Spiritualität und dem rationalen Denken zu sein. Innerhalb eines Legesystems steht der Baum… » Gesamten Artikel lesen

09/18/12
wpid-58f43086c36d30a4c0af8030a3f0d427.jpeg

Folge 4: Das Haus

Die Karte 4 aus dem Lenormand heißt “Das Haus” und steht in ihrer Grundbedeutung für Festigkeit, Stabilität und Geborgenheitsgefühl. Das abgebildete Haus auf der Karte symbolisiert das “Zuhause”, wo man sich geborgen, gut aufgehoben und sicher fühlt. Dies muss nicht zwangsläufig etwas Materielles sein. Auch die Familie kann dabei als schützenswerter Bereich verstanden werden. “Das Haus” stellt einen Ort des Friedens und der Harmonie dar. Die Karte hat eine überwiegend positive Tendenz und kann daneben auch für Macht und Autorität stehen. In Bezug auf die Gesundheit steht Heilung bevor. Zeitlich gesehen halten “Das Haus” und die positiven Eigenschaften der Karte eine längere Zeit an, was eine längerfristige Planung zulässt. Als Personenkarte steht sie für einen erfahrenen, reifen und gütigen Mann mit Weisheit im Herzen. Er stellt gleichzeitig eine Respekts, Führungs- oder Machtpersönlichkeit dar.Beruflich gesehen steht einem Karriereschub nichts im Wege. Auch Glück und Liebe sehen mit der Karte positiv aus. Ein Ziel wurde erreicht, muss aber mit Kampf und Einsatz erhalten werden. Die Karte deutet neben der Herz- und Ringkarte… » Gesamten Artikel lesen

09/13/12
wpid-6e13d025e825bef923f9f2c6103f0666.jpeg

Das Jugendstil Lenormand – Die Eleganz des Okkulten

Möchte man einen Blick in die Zukunft werfen, sind die Lenormand-Karten eine beliebte Alternative zu den Tarotkarten. Die Karten gehen zurück auf eine französische Wahrsagerin und haben seit ihrer Erfindung viele Wandlungen durchgemacht. Es wird vor allem betont, dass diese Karten sich dadurch von den Tarotkarten absetzen, da sie ein höheres Maß an Aktualität aufweisen. Die Karten sind mit ihren flexiblen Motiven dazu in der Lage, an gegenwärtige Tendenzen anzuschließen und diese plausibel auch in die Deutung zu integrieren. Eine besonders schöne Wandlung ist in dem Kartendeck von Sibilla Liberty zu sehen, da sie die Karten thematisch auf den Jugendstil ausgerichtet hat. Im Kunsstil der ‘Art Noveau’, in Deutschland als ‘Jugendstil bekannt, ist ein völlig neues Deck entstanden.Der Jugendstil war am Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts gerade in Europa sehr populär. Auf den Karten nun schlägt sich dies wie folgt nieder: Es herrschen vor allem Pastelltöne vor. Diese sind zwar zart, aber nicht fragil. Sie verleihen dem Deck eine harmonische Einheit. Die Karten wirken weniger forsch… » Gesamten Artikel lesen

09/13/12
wpid-1664120749ee8b261bc025da4ec82de5.jpeg

Folge 3: Das Schiff

„Die Segel setzen“ umschreibt schon ganz gut, was dem Kartenleger das Motiv „Das Schiff“ innerhalb des Lenormands sagen soll. Etwas setzt sich in Bewegung und kommt langsam aber sicher immer näher. So bezieht sich die dritte Karte entweder auf eine Veränderung im privaten Bereich oder eine geschäftliche Entwicklung. Veränderungen im Beruf Besonders die berufliche Deutungsversion des Schiffs wird immer wieder hervorgehoben. Grund dafür ist wohl die historische Nutzung von Schiffen. Diese wurden früher, beinahe noch häufiger als heutzutage, für den Handel in der ganze Welt genutzt. Doch nicht nur dieser Aspekt war zu damaligen Zeiten wichtig. In unregelmäßigen Abständen schickten die Handelsmächte der ganzen Welt, Europa mit Portugal und Spanien, China usw. Erkundungsflotten auf Entdeckungsreise, Das Ergebnis sollte im besten Fall die Eroberung neuer Welten und das Erschließen neuer Handelswege sein.Daher ist die Karte „Das Schiff“ in erster Linie mit beruflichen Themen besetzt, wie eine neue Arbeitsstelle finden, Vertragsabschlüsse und dergleichen. Was bewegt sich innerhalb eine Beziehung? Doch auch im privaten Bereich werden Veränderungen, die sich langsam abzeichnen, durch „Das… » Gesamten Artikel lesen

09/4/12
wpid-83473610fbe252fb68ad01a726cebabd.jpeg

Folge 1 – Der Reiter

Die Karte „Der Reiter“ repräsentiert stets in irgendeiner Form einen Boten. Er bringt etwas, eine Chance, eine Neuigkeit, eine Person. Es kann sich dabei um fast alles handeln. Die Art der Botschaft lässt sich dabei aus den umliegenden Karten ablesen. Liegt zum Beispiel das Schiff neben dem Reiter, dann ist es wahrscheinlich, dass eine Nachricht von weit her kommt, womöglich aus dem Ausland. Ist der Reiter mit dem Baum verbunden, dann könnte sich die Nachricht um eine Krankheit drehen, die von einem Mediziner überbracht wird. Allerdings ist der Reiter aufgrund seiner beschwingten Art in der Regel ein Zeichen für etwas Neues, einen Umschwung, der Gelegenheiten und Chancen mit sich bringt. Er verkörpert eine vitale Kraft, die Lebensmut und Tatendrang hervorrufen kann. Oftmals verbirgt sich hinter dem Reiter eher das Gute, da er etwas Neues einleitet und Hoffnung in sich trägt. Wenn es um eine personenbezogene Frage geht, könnte er auch für einen positiven, meist etwas jüngeren Mann stehen; in der Gesundheit wird vielleicht ein neuer Weg zur Heilung offenbart. Wann… » Gesamten Artikel lesen